Die Ausbildungsoffensive – das bewährte Format für SchülerInnen, Schulen und Unternehmen

Live und authentisch – ehrlich und bewährt. Oder einfach: Ausbildungsoffensive.

Bei lokalen und regionalen Touren durch Schulen stellen aktuelle Azubis aus namhaften Unternehmen ihren jeweiligen Lehrberuf vor. Im ganz persönlichen Bühnen-Talk mit bekannten RadiomoderatorInnen und vor allem: auf Augenhöhe mit den SchülerInnen, ihren potenziellen NachfolgerInnen.

Ja, auch Personalverantwortliche der beteiligten Firmen sind bei den Schulbesuchen mit dabei. Doch sie stehen ganz klar im Hintergrund. Hauptakteure sind die Azubis, die sympathisch vom Schritt ins Berufsleben, ihren Erfahrungen und ihrem Alltag berichten.

Im Anschluss an die rund 45-minütigen Talk- und Fragerunden erfolgt stets eine „Mini-Börse“. Bei ihr haben die SchülerInnen die Chance, ins direkte Gespräch mit den Azubis und Unternehmen zu kommen. Dadurch knüpfen sie erste berufliche Kontakte.

Um möglichst alle Jugendlichen anzusprechen und ihnen die Chance auf eine passende Lehrstelle zu bieten, besucht die Ausbildungsoffensive sämtliche Schulformen. Dabei sind die vorgestellten Ausbildungsberufe und ihre Anforderungen stets auf die jeweilige Gruppe der SchülerInnen zugeschnitten.

Neben den allgemein spannenden Einblicken in die Bewerbungsphase und das Berufsleben erhalten die SchülerInnen auch für sie individuell wichtige Informationen. Diese helfen ihnen dabei, eine Ausbildung zu finden, die ihren persönlichen Interessen und Talenten entspricht. Zudem lernen sie Lehrberufe kennen, die sie zuvor vielleicht noch nicht auf dem Radar hatten.

Bereits seit 2009 ist die Ausbildungsoffensive ein effektives Format, von dem allem Beteiligten profitieren. Die SchülerInnen, die Schulen und die Unternehmen. Sie steht zudem unter Schirmherrschaft des Essener Unternehmensverbandes sowie der Regionaldirektion NRW der Bundesagentur für Arbeit.

Im Schuljahr 2022/23 gibt es unter anderem zwei Ausbildungsoffensiven mit Unternehmen, die allesamt in Essen ausbilden. Dazu findet erstmals auch eine reine Branchen-Tour statt. An ihr nehmen ausschließlich Unternehmen aus dem Gesundheitsbereich teil.

Weitere Touren befinden sich auch schon in Planung. Erste Zusagen für Ausbildungsoffensiven mit Unternehmen, die in Bochum ausbilden, liegen genauso vor wie Anfragen von Mülheimer oder Hagener Firmen.

Darüber hinaus erhält die Ausbildungsoffensive in diesem Schuljahr ein eigenes Stellenportal. Es soll als Plattform für den direkten Draht zwischen SchülerInnen und Unternehmen dienen. Die Kontaktaufnahme, (Praktikums-)Anfragen oder Bewerbungen sind dann auf Knopfdruck möglich.

Kontakt

Ob weiterführende Schule oder interessiertes Unternehmen – den kurzen Draht zur Ausbildungsoffensive gibt’s unter +49 201 749 23 24. Oder natürlich über das jeweilige Kontaktformular.